Girokonto im Juni 2020 eröffnen und sparen

Ein Girokonto gehört heutzutage unvermeidlich zum Alltag dazu: Zahlungen an Versorger, den Vermieter oder auch die Kartenzahlung beim nächsten Einkauf setzen in der Regel zwingend die Existenz eines Girokontos voraus. Allerdings ist mittlerweile die Auswahl an Banken (sowohl online als auch vor Ort) mindestens genauso groß wie die Auswahl an verschiedenen Kontomodellen für unterschiedliche Bedürfnisse. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Girokonto eröffnen möchten und wie die eigentliche Kontoeröffnung vonstattengeht.

Unser Tipp:

  • kostenlose Debit- und Kreditkarte zum Girokonto
  • keine Kontoführungsgebühren bei einer Gutschrift im Monat
  • Bargeldbehebung sogar im europäischen Ausland gebührenfrei

Prämien-Hit:

  • bis zu 820 € Prämie für Kontoeröffnung und Weiterempfehlung
  • bedingungslos kostenlose Kontoführung
  • kostenfreie Debit- und Kreditkarte dazu

Die günstigsten Angebote im Juni 2020:

Hinweis: Information laut § 18 Abs. 6 Zahlungskontengesetz: Dieser Vergleich stellt keine vollständige Marktübersicht dar.
Infos zu Werbepartnern

Bank
Note
Jahresgebühr
Zinsen*
Bonus
Besonderheiten
Online-Antrag
Bank

Top-Girokonto

Mehr Details »

Note
Jahresgebühr
  • Kontogebühr: 0 €
  • Kreditkartengebühr: 0 € Bonität und monatliche Geldeingänge auf dem Top-Girokonto vorausgesetzt.

Mehr Infos »

Zinsen*

10,85 %

Dispozins

0,00 %

Habenzins

Bonus
Besonderheiten
  • weltweit kostenlose Bargeldauszahlungen
  • flexibler Dispositionskredit
  • weltweit bargeldlos bezahlen
  • kostenlose Debitkarte
Online-Antrag
Bank

Girokonto

Mehr Details »

Note
Jahresgebühr
  • Kontogebühr: 0 €Für alle bis 26 Jahre. Ab 27 Jahren kostenlos bei mindestens einer Gutschrift pro Monat - egal wie hoch. Sonst 3,90 € monatlich.
  • Kreditkartengebühr: 0 € Im 1. Jahr. Danach kostenlos für alle bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres oder ab 4.000 € jährlichen Warenumsatz. Sonst 29,90 € pro Jahr.

Mehr Infos »

Zinsen*

7,17 %

Dispozins

0,00 %

Habenzins

Bonus
Besonderheiten
  • schnelle Kontoeröffnung
  • kostenlose Bargeldversorgung
  • kostenlose Debitkarte
  • hohe Einlagensicherung
Online-Antrag
Bank

Girokonto

Mehr Details »

Note
Jahresgebühr
  • Kontogebühr: 0 €Für alle unter 28 sowie bei monatlichem Geldeingang von mindestens 700€ kostenlos. Sonst 4,90€ monatlich.
  • Kreditkartengebühr: 0 €

Mehr Infos »

Zinsen*

6,99 %

Dispozins

0,00 %

Habenzins

Bonus
Besonderheiten
  • kostenlose Kreditkarte
  • praktische Banking to go App
  • kostenlose Debitkarte
  • mit Apple Pay oder Google Pay bezahlen
Online-Antrag
Bank

DKB-Cash

Mehr Details »

Note
Jahresgebühr
  • Kontogebühr: 0 €
  • Kreditkartengebühr: 0 €

Mehr Infos »

Zinsen*

6,74 %

Dispozins

0,01 %

Habenzins

Bonus
Besonderheiten
  • kostenlose VISA-Card mit Guthabenverzinsung
  • kostenlose Debitkarte
  • weltweit kostenlos bezahlen
  • mit Sicherheitsgarantie
Online-Antrag
Bank

Giro direkt

Mehr Details »

Note
Jahresgebühr
  • Kontogebühr: 0 € Für Studenten und Auszubildene mit Nachweis, sonst 1,90 € im Monat.
  • Kreditkartengebühr: 29 €

Mehr Infos »

Zinsen*

10,55 %

Dispozins

0,01 %

Habenzins

Bonus
Besonderheiten
  • kostenlose Debitkarte
  • Kontoeröffnung in 10 Minuten
  • mobiles Bezahlen per App
  • rund 9.000 Geldautomaten
Online-Antrag
Bank

Girokonto

Mehr Details »

Note
Jahresgebühr
  • Kontogebühr: 0 €
  • Kreditkartengebühr: 0 € Bonität vorausgesetzt.

Mehr Infos »

Zinsen*

6,50 %

Dispozins

0,00 %

Habenzins

Bonus
Besonderheiten
  • hohe Sicherheit
  • Kontowechsel leicht gemacht
  • auf der ganzen Welt kostenlos Bargeld abheben
  • kostenlose Debitkarte
Online-Antrag
Bank

Online-Konto

Mehr Details »

Note
Jahresgebühr
  • Kontogebühr: 0 € Bei einem monatlichen Gehaltseingang ab 600 € oder bei einem kontinuierlichen Guthaben von mindestens 10.000 € bei der TARGOBANK, sonst 3,95 € pro Monat.
  • Kreditkartengebühr: 0 €

Mehr Infos »

Zinsen*

7,47 %

Dispozins

0,00 %

Habenzins

Bonus
Besonderheiten
  • kostenlose Debitkarte
  • praktischer Konto-SMS-Service
  • 0 Dispozinsen bis zur 50€-Überziehungsfreigrenze
  • Online-Sicherheitsgarantie
Online-Antrag
Bank

Girokonto

Mehr Details »

Note
Jahresgebühr
  • Kontogebühr: 4,85 €
  • Kreditkartengeb.: 7,50 € Nur 7,50 € Jahresbeitrag für virtuelle Kreditkarte.

Mehr Infos »

Zinsen*

8,00 %

Dispozins

0,00 %

Habenzins

Bonus
Besonderheiten
  • weltweit Bargeld
  • flexibler Dispositionskredit
  • hohes Sicherheitslevel
  • 24-Stunden-Service
Online-Antrag

*Alle Zinssätze gelten als Richtwert.

Girokonto eröffnen: Fakten im Überblick

  • Es existieren verschiedene Kontomodelle für unterschiedliche Voraussetzungen
  • Konten für Studenten und Schüler gehören ebenso dazu wie Konten für Schuldner oder Auslandsreisende
  • Grundlage für die Kontoeröffnung sollte ein umfassender Vergleich sein
  • Die Kontoeröffnung selbst ist daraufhin in erster Linie mit unterschiedlichen Sicherheitsfaktoren verbunden
  • Die meisten Banken berechnen mittlerweile monatliche Kontoführungsgebühren

Das beste Konto finden: Vorbereitung ist alles

Um das beste Girokonto finden zu können, das den eigenen Bedürfnissen, Anforderungen und Voraussetzungen entspricht, ist ein umfassender Girokonto Vergleich vor der eigentlichen Kontoeröffnung auf jeden Fall empfehlenswert. Als Grundlage für diesen Vergleich sollte man die wichtigsten Kriterien kennen und festlegen, was genau man sich für die einzelnen Bereiche vorstellt. Ein Girokontovergleich kann beispielsweise auf Basis folgender Kriterien funktionieren:

  • Monatliche Gebühren
  • Zusätzliche Kosten für Bargeldabhebungen oder Überweisungen
  • Vorhandene Karten
  • Zinsen
  • Dispokredit
  • Sollzinsen
  • Zusätzliche Konten
  • Service
  • Onlinebanking und Apps
  • Prämien
  • Kundenerfahrungen

Es gibt keine verbindlichen Aussagen dazu, welche Kriterien eine Bank erfüllen sollte – entscheidend hierüber sind die individuellen Wünsche und Vorstellungen der Kunden. Selbstverständlich sind Konnten attraktiv, die frei von Gebühren sind – allerdings gehen solche Angebote dafür in der Regel mit hohen Zusatzkosten für die meisten typischen Vorgänge wie Überweisungen oder Bargeldabhebungen einher. Nimmt dementsprechend beispielsweise häufig Überweisungen vor, ist man möglicherweise besser mit einem Konto mit monatlichen Gebühren beraten, welches dafür kostenlose Überweisungen ermöglicht.

Grundsätzlich sollten interessierte Kunden auf der Suche nach einem attraktiven Girokonto allerdings auf jeden Fall auf die Sicherheit achten: Neben einer verschlüsselten Datenübertragung sollte auch eine zuverlässige Regulierung durch eine bekannte Behörde wie die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sichergestellt werden, wenn man ein Bankkonto eröffnen will.

Girokonto eröffnen: Wie funktioniert es?

Möchte man ein Bankkonto eröffnen, kann man dies mittlerweile entweder online oder vor Ort in der nächsten Filiale erledigen. Doch Vorsicht: Während man bei nahezu jeder Filialbank auch dem Online Banking nachgehen kann, bietet im Gegensatz dazu nicht jede Online-Bank auch ein Filialnetz. Dies ist nicht nur bei der Kontoeröffnung, sondern auch bei der Verwaltung des eigenen Kontos nach der Eröffnung von Interesse.

Bankkonto eröffnen bei der nächsten Filiale vor Ort – entscheidet man sich dazu,  muss man im Grunde außer der Steueridentifikationsnummer und dem Personalausweis keine zusätzlichen Dokumente mitbringen. Im Idealfall hat man sich bereits im Vorfeld über die Angebote des Unternehmens informiert und sich für ein passendes Kontomodell entschieden. Der Bankmitarbeiter wird daraufhin alle wichtigen persönlichen Informationen aufnehmen und die Vertragsunterlagen vorbereiten. Diese muss der Neukunde daraufhin nur noch durchlesen und unterschreiben. Innerhalb weniger Tage erhält er daraufhin seine EC-Karte und gegebenenfalls auch zusätzliche Kreditkarten per Post – ebenso wie die PIN für die Karte(n) in einem gesonderten Schreiben.

Möchte man hingegen ein Girokonto online eröffnen, muss man im Vergleich dazu etwas mehr Einsatz zeigen. Abgesehen von einem umfassenden Bankenvergleich und der Suche nach dem perfekten Kontomodell gehört dazu auch das Ausfüllen von – teilweise sehr umfangreichen – Online-Formularen. Diese setzen die Angabe einiger persönlicher Informationen sowie von Informationen zum Einkommen und zu eventuell vorhandenen Spareinlagen voraus. Sind alle Angaben gemacht, erhält der Kunde die Vertragsunterlagen – entweder per Post oder direkt per Mail, woraufhin er sie zu Hause ausdrucken und unterschreiben kann. Als zusätzlicher Schritt fällt daraufhin die Verifizierung an, wenn man ein Girokonto online eröffnen möchte.

Online Konto eröffnen: Die Verifizierung unter der Lupe

Die Verifizierung des Online-Kontos dient dessen Sicherheit und sollte deshalb auf keinen Fall umgangen werden. Die Verifizierung kann dabei entweder direkt online oder stattdessen offline per PostIdent-Verfahren erfolgen. Die Online-Verifizierung geht in der Regel schneller vonstatten, setzt dafür aber eine stabile Internetverbindung und eine funktionierende Webcam voraus. In der Regel gelangt man mit einem Klick auf den entsprechenden Link aus der Bestätigungs-Mail zum Bankkonto Eröffnen zu einem Drittanbieter, über welchen die Verifizierung durchgeführt wird. Der Neukunde wird hierbei per Videochat von einem Mitarbeiter durch den Verifizierungsprozess geführt. Hierbei muss der Kunde lediglich seinen Personalausweis bereithalten und dessen Vorder- und Rückseite in die Kamera halten, sobald er dazu aufgefordert wird.

Alternativ dazu ermöglichen die meisten (Online-)Banken auch eine Verifizierung per PostIdent-Verfahren. Hierfür begibt sich der Neukunde mit seinen Vertragsunterlagen und dem PostIdent-Coupon zur nächsten Postfiliale und legt hier seinen Personalausweis vor. Dieser wird daraufhin vom Mitarbeiter geprüft, bevor die Unterlagen versendet und alle weiteren nötigen Unterlagen ausgefüllt werden. Auch hierbei erhält der Kunde innerhalb von wenigen Tagen nach seiner Verifizierung alle weiteren Unterlagen, Karten und PINs per Post.

Häufig gestellte Fragen

Welche Banken bieten die besten Girokonten an?
  1. Platz: Sehr gut (1,1) Norisbank
  2. Platz: Sehr gut (1,1) 1822direkt
  3. Platz: Sehr gut (1,2) ING-DiBa
  4. Platz: Sehr gut (1,3) DKB
  5. Platz Sehr gut (1,4) Postbank
Wie kann man sich sicher sein, das richtige Girokonto zu eröffnen?

Bevor Sie ein neues Girokonto eröffnen, sollten Sie stets vergleichen. Monatliche Gebühren, vorhandene Karten und Dispozinsen spielen dabei genauso eine Rolle wie Prämien und Kundenerfahrungen. Den Überblick im Zahlendschungel bewahren Sie am besten, wenn Sie sich online eine übersichtliche Auflistung der besten Bankkonten ansehen.

Was braucht man, um ein Girokonto zu eröffnen?

In der Filiale reichen im Prinzip schon ein Personalausweis und die Steueridentifikationsnummer aus. Der Bankberater bereitet die Unterlagen vor, die daraufhin nur noch unterzeichnet werden müssen.
Möchte man sein Konto lieber online eröffnen, ist ebenfalls die Bereitstellung bestimmter Unterlagen sowie das Ausfüllen von Formularen notwendig. Im Vergleich kann der Aufwand etwas größer ausfallen. Hinzu kommt die Verifizierung.
Den genauen Ablauf erfahren Sie hier.

Wie läuft die Verifizierung vor der online-Eröffnung eines Kontos ab?

Die Verifizierung des Online-Kontos ist aus Sicherheitsgründen notwendig und kann online oder per PostIdent-Verfahren durchgeführt werden. Online muss sich der Neukunde Zeit für einen Videochat nehmen und seinen Personalausweis bereithalten, offline überprüft ein Mitarbeiter der nächsten Postfiliale die Identität.

Ist ein Kontowechsel die Mühe wirklich wert?

Die Eröffnung eines neuen Bankkontos mit günstigeren Konditionen kann ein enormes Sparpotenzial mit sich bringen. Sollten Sie mit Ihrem bisherigen Konto also nicht mehr zufrieden sein, ist ein Wechsel auf jeden Fall ratsam. So viel Aufwand wie häufig gefürchtet, steckt ohnehin gar nicht dahinter. Deutsche Banken sind seit dem Jahr 2016 nämlich dazu verpflichtet, den Wechsel für Kunden möglichst einfach zu gestalten. Sie bieten daher sogar spezielle Wechselservices an.

Voraussetzungen zur Eröffnung eines Girokontos

Auch, wenn ein Girokonto aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist, ist ein solches Konto trotzdem nicht für Jedermann verfügbar. So erhalten beispielsweise potenzielle Neukunden mit schlechter Bonität entweder gar keine oder nur sehr unattraktive Angebote. Darüber hinaus müssen zudem bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, wenn man besondere Angebote nutzen möchte.

So setzen beispielsweise gerade die gebührenfreien Girokonten, die ohne eine monatliche Kontoführungsgebühr verfügbar sind, häufig einen festen Zahlungseingang in bestimmter Höhe voraus. Andernfalls fallen dennoch Gebühren an – wie hoch diese Gebühren sein können, erfährt der Kunde mit einem Blick ins „Kleingedruckte“. Manch andere Banken, die Konten ohne vorgegebene Mindesteinlage bieten, setzen voraus, dass der Kunde mit der Eröffnung seines Girokontos Genossenschaftsanteile erwirbt. Entsprechende Angaben dazu sind meistens in der Angebotsbeschreibung oder in den Antragsunterlagen zu finden.

Auch spezielle Konten für Jugendliche gehen mit besonderen Voraussetzungen einher. Entscheidend ist hierbei in erster Linie das Alter – wird dieses Alter eines Tages überschritten, werden die Kunden bei den meisten Banken automatisch als „Normalkunde“ übernommen. Ähnliches gilt für Konten, die Schülern oder Studenten angeboten werden: Solange der Kunde die Schulbank drückt oder sich im Studium befindet, kann er von attraktiveren Konditionen für sein Girokonto profitieren. Nach Abschluss der Schullaufbahn oder des Studiums wird das Konto daraufhin umgewandelt.

Fazit: Bankkonto eröffnen leicht gemacht

Bevor man ein Girokonto eröffnet, sollte man zunächst die beliebtesten Banken und ihre Angebote genau vergleichen, um das beste Kontomodell zu finden, das den eigenen Wünschen, Vorstellungen und Anforderungen entspricht. Das Bankkonto selbst geht daraufhin bei den meisten Anbietern relativ schnell und einfach vonstatten. Möchte man ein Girokonto online eröffnen, kann man den kompletten Eröffnungsprozess grundsätzlich von zu Hause aus durchlaufen.